Jugo Natural [Saft]

Ein Raetsel. Jugo ist gleich Saft. Natural ist gleich natuerlich. Was bedeutet dann Jugo Natural? Falsch! Es handelt sich nicht um einen natuerlichen Saft. Das waere ja viel zu einfach!

Ein gutes Beispiel fuer Dinge, die in der DomRep besser sind als in Deutschland, sind die Fruechte. Ananas (Piña), Papaya (Lechoza) und Bananen (Guineos) schmecken hier unbeschreiblich lecker. Saftig, suess und frisch. Warum sollte das anders sein, wenn man sie presst?


Das Problem beim Jugo Natural ist, dass die Bezeichnung zwar so klingt, als handle es sich um einen frisch gepressten, unbehandelten Saft, aber es leider nur in den seltensten Faellen so ist. IMG_25092017_203944Schlimmstenfalls handelt es sich beim vermeintlichen Jugo Natural um ein Gemisch, dass zu 50% aus Fruchtsaft und 50% aus Zucker besteht. Frisch gepresst am Tag zuvor. Zwischengelagert in einem Plastikkanister…

Nicht gerade die Traumvorstellung eines karibischen Naturproduktes. Erst Recht nicht, wenn es im Styropor-Becher mit Plastikhaube, Plastikstrohhalm und extra Plastikbecher serviert wird.

Es gibt jedoch einen Weg, relativ schnell herauszufinden, ob es sich beim ausgeschriebenen Jugo Natural um einen Kanistersaft handelt oder nicht. Das Schluesselwort ist fresco (frisch). Das erste, was man fragen sollte, waere somit: El jugo esta fresco? (Ist der Saft frisch?)

Lautet die Antwort JA, ist das schonmal ein sehr gutes Zeichen. Meistens heisst das naemlich, dass er frisch gepresst wird. Ob das wirklich der Fall ist, findet man mit der Frage raus, ob man den Saft auch ohne Zucker bekommen koennte. Ist die Antwort ja: GO FOR IT! Ist die Antwort nein, dann ist es auch kein frischer Saft, sondern ein bereits zusammengemixter, zu dem man hoechstens noch mehr Zucker dazu tun koennte. 🙂

Also, immer schoen aufpassen! Im Idealfall findet ihr einen Laden in der Gegend, der aufs Saftmachen spezialisiert ist. Eben einen richtigen SAFTLADEN (Flachwitzsympathisanten lachen bitte hier:_____). Geheimtipp: La Melaza in Jarabacoa, wo wir ziemlich oft nach der Arbeit einkehren. So oft, dass die Jungs schon wissen, dass wir statt Zucker nur einen Schuss Honig wollen und keine Kondensmilch (auch so eine dominikanische Ansicht… nicht nur mit Zucker, auch mit Kondesmilch scheint alles besser zu schmecken). Sie wissen sogar, wer welche Fruechte moechte.


Hach, ich liebe diesen Laden. ♥


Die Bilder dieses Artikel sind uebrigens dort entstanden. Dank der durch uns bewirkten enormen Umsatzsteigerung gibt es den Saft mittlerweile nicht mehr aus Wegwerfbechern (yay!) – zumindest nicht fuer diejenigen, die sich zum Trinken hinsetzen. Und es gibt Holz- statt Plastiktische. Fragt sich jetzt, wie nachhaltig diese Aktion war, weil die Plastiktische noch lange nicht ausgedient hatten… Aber Holz sieht definitiv gemuetlicher und einladender aus, das muss man ihnen Lassen. Letzter Fact, der nichts mehr mit Jugo Natural zu tun hat, aber dennoch erwaehnenswert ist: ES GIBT SOGAR WIFI! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s