Neue supertolle Karte!

karte bildSo toll, dass sie mir sogar einen eigenen Blog-Beitrag Wert ist: Eine interaktive Puzzle-Karte der DomRep, die man nicht nur angucken, sondern auch anklicken kann.

Von IT und Grafikdesign verstehe ich zugegebenermassen nicht viel – ich bin angewandte Sprachwissenschaftlerin. Deshalb erwartet bitte keine Perfektion, eher Originalitaet. 


Es kann gut sein, dass die einzelnen Puzzle-Quadrate nicht alle exakt gleich gross sind oder dass ihr im ersten Moment von dem uebertrieben grossen Abstand zwischen den einzelnen Reihen irritiert seid. Ging mir auch so, aber lasst euch gesagt sein: There was no other way! Zumindest nicht mit der kostenlosen WordPress-Version, die ich fuer meinen Blog nutze. Da gibt es fuer Fliesstext nur genau eine Schriftart und genau einen voreingestellten Zeilenabstand.

Aber damit habe ich mich arrangiert. Was mich persoenlich gerade viel mehr schmerzt, sind diese zu nervoesem Zwinkern fuehrenden, schmerzhaften Konstruktionen wie „zugegebenermaSSen“, „groSS“ und vor allem „FlieSStext“. adkvneieta{neia{s´..S…. Puh, das war ein bisschen zu viel auf einmal, da haben sich direkt all meine Finger verkrampft. Wie dem auch sei, sorry fuer das fehlende „sz“ in diesem Text. Ich bin gerade schlichtweg zu faul es zu googlen und haette auch ehrlich gesagt nicht gedacht, dass ich es in diesem kurzen Text so verdammt haeufig brauchen wuerde. 😀


karte dropdown hinweis


Jedenfalls, die Karte! Die Karte besteht aus mehreren Quadraten und beinhaltet viele kleine rote Herzchen (voll sweet, I know). Diese markieren die Orte, an denen ich bisher gewesen bin. Jetzt kommts: Die einzelnen Quadrate koennt ihr ANKLICKEN! (Woah voll krass, Sandra!). Per Klick oeffnet sich dann eine neue Seite, die gewisserma-aaahhh,aua,schmerz-SSen wie eine Lupe funktioniert und die Orte innerhalb des Quadrats fokussiert.

Jetzt koennt ihr en détail (oha, Franzoesisch kannse auch noch) nachlesen, welche Orte ich mit welchem Erlebnis verbinde. Denn die entsprechenden Blog-Eintraege habe ich natuerlich verlinkt. #skillz

So ihr Lieben, ihr merkt, selbst wenn ihr von der supertollen Karte nicht begeistert seid, ich bins!*


Um nicht zu sagen „I bims!“…Aber das koennte Familienmitglieder und langjaehrige Freunde von mir schwer verstoeren, da sie derartiges Vokabular nicht von mir gewoehnt sind. Tja, was soll ich sagen Kinder, Land & Leute praegen mich. Teils mehr als mir lieb ist. Wo ich anfangs noch versucht hatte, mich dagegen zu wehren (und ich rede nicht von der Kultur der Dominikaner!), und versuchte, mit  gewohnt-gewaehlten Formulierungen meinen Status als Gruppenaelteste zu unterstreichen, war ich irgendwann an einem Punkt angelangt, wo ich mich der Dynamik dieser jungen Freiwilligengruppe (die zu ca. 80% aus Abiturienten besteht) einfach nicht laenger entziehen sondern nur noch bedingungslos hingeben konnte. Rechnet also auch zukuenftig (neben superabgefahrenkrassen Design-Skills) mit einem vermehrten Aufkommen von Anglizismen, eigenartiger neudeutscher Sprache, die keine ist, und hier und da ein paar Hashtags… So. Und jetzt freut euch des Lebens und  feiert dieses Meisterwerk von Karte mit mir!! 🙂

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s